Boot und Fun 2012: Fazit

Gestern ist die Berliner Wassersportmesse Boot und Fun zu Ende gegangen. Die Highlights – aus meiner Perspektive und meinen Interessen für Hausbooturlaub – waren die Vorstellung der Nautino Mini von Nautino Hausboote, ein sehr stilvollendetes Pontonboot. Außerdem fand ich die Premiere der Sportbootkarte Berlin/Brandenburg von Kartenwerft aus Flensburg aufschlussreich – man bemüht sich branchenweit, die Qualität der Wassersportinfomationen zu erhöhen.

 

Meine Entdeckungen der Messe waren folgende Saisonneuigkeiten für 2013, auf die ich mich schon freue, um das Ergebnis in Augenschein zu nehmen:

  • SeeSuiten von Yachtcharter Schulz, neue schwimmende Ferienhäuser an der Müritz
  • M-Haus, ein Komforthausboot mit großer Sonnenterrasse und Yachtrumpf aus der Werft von Müritz-Yacht-Management
  • Die Preisgarantie von Müritz-Yacht-Management gegenüber den eigenen Kunden, die Preise nicht durch Last Minute und Spezialrabatte unterbieten zu wollen
  • Der schöne Katalog von Lanke Charter aus Rheinsberg/Berlin-Spandau

 

Von den Austellern der Yachtcharterbranche habe ich geteiltes, aber einhelliges Feedback zur Messe erhalten:

Das Wochenende sei vom Besucherandrang zufriedenstellend gewesen

Die Messetage von Montag bis Mittwoch seien allzu mäßig besucht gewesen.

Ein Vercharterer machte den konkreten Vorschlag, die Messe künftig wieder am Mittwoch beginnen zu lassen, um Freitag bis Sonntag als vollwertige Messetage nutzen zu können, anstatt den Freitag für die Gala-Nacht-der-Boote (diesjährige Auftaktveranstaltung) zu blockieren.

Die meisten der Yachtcharter- und Hausbootanbieter werden auch auf der Boot in Düsseldorf, vom 19. bis zum 27.01.2013, mit Messeständen zugegen sein.

Als Besucher der Messe sage ich Danke für die freundlichen Gespräche und Kontakte. Auch den Mitarbeitern der Messe Berlin einen herzlichen Dank für den zuvorkommenden Service im Kleinen.

 

Kommentar absenden